Ganz easy zuckerfrei in 3 Steps

zuckerfrei

Zuckerfrei? Ist das nicht kompliziert?

Kaum eine andere Frage wurde mir im Zusammenhang mit einer zuckerfreien Ernährung öfter gestellt als diese: Ist es nicht total kompliziert auf Zucker zu verzichten?

Und ja, auf den ersten Blick scheint es wirklich gar nicht so einfach zu sein, weil fast alle industriell gefertigten Lebensmittel Zucker enthalten und diesen sogar noch hinter unzähligen Begriffen in der Zutatenliste verstecken dürfen. 

Die gute Nachricht ist aber, dass es auch ganz einfach sein darf und Du trotzdem schon sehr große Veränderungen erleben kannst. Denn schon eine Reduzierung der Zuckeraufnahme wird Deine Gesundheit positiv beeinflussen.

Du kannst also direkt loslegen, ohne Dich in den Feinheiten der zuckerfreien Ernährung verlieren zu müssen.

Step 1: Zuckerfrei trinken

In einem ersten Step solltest Du Dir die Getränke, die Du regelmäßig zu Dir nimmst, mal genauer anschauen. Falls Du viele Softdrinks und andere gesüßte Flüssigkeiten zu Dir nimmst, ist das der perfekte Startpunkt für Deine zuckerfreie Ernährung.

Versuche konsequent auf Wasser und ungesüßte Tees zu setzen und nimm Saftschorlen nur in einem Mischverhältnis von drei Teilen Wasser zu einem Teil Saft zu Dir. Das kann unter Umständen schon eine so krasse Reduzierung bewirken, dass Dein ganzes System darüber jubelt.

Wenn Du dann hin und wieder zuckerhaltige Getränke zu Dir nimmst, kannst Du das ganz ohne schlechtes Gewissen tun. Die Basis stimmt ja schließlich.

Step 2: Zuckerfrei naschen

Zuckerfrei naschen? Ja, Du hast richtig gelesen. Süßigkeiten haben auch in der zuckerfreien Ernährung einen Platz. Schließlich essen wir nicht für unseren Körper, sondern auch für unsere Seele 😉 !

Du musst definitiv nicht grundsätzlich auf Naschereien verzichten, Du darfst in Zukunft aber mehr auf Qualität achten. In den großen Drogeriemärkten, Biogeschäften und teilweise auch schon in gut sortierten Supermärkten findest Du eine immer größer werdende Auswahl an hochwertigen Produkten. 

Sie enthalten entweder gar keinen Zucker, oder gesunde Alternativen. 
Diese Süßigkeiten sind in der Regel zwar teurer als herkömmliche Produkte, aber sie sind gesünder, geschmacksintensiver und wertvoller für Körper und Seele. Ein guter Deal!

Step 3: Clean essen

Den Großteil des Zuckers nehmen wir übrigens völlig unbemerkt auf. Nämlich mit all den industriell hergestellten Lebensmitteln. Den Zucker dort zu enttarnen ist gar nicht so einfach und erfordert etwas Know-How. 

Falls Dir gerade die Zeit fehlt, Dich näher damit zu beschäftigen, habe ich hier meinen ultimativen Tipp für Dich: greife vermehrt (oder sogar ausschließlich) auf Lebensmittel zurück, die keine Zutatenliste haben, oder die dort nur einige wenige Begriffe aufgeführt haben, die Du alle verstehst und kennst. 

Koch Dir daraus einfache Gerichte. Wir haben unsere Ernährung so verkompliziert und oftmals vergessen wie lecker die simpelsten Dinge sind. Spaghetti mit Olivenöl und Knoblauch, Tomate mit Mozzarella und Basilikum, Kartoffeln mit Salz und Butter… 
Ein kluger Mensch hat mal gesagt, dass ein gutes Gericht nie mehr als drei Zutaten braucht. Ich glaube er hat recht. 

Starte ohne Expertenstatus

Indem Du auf diese Art und Weise kochst, verschwindet nicht nur der Zucker fast von alleine aus Deiner Ernährung, es fallen auch andere Stoffe weg, die Dir eh nicht dienen. Konservierungsmittel, Farbstoffe, Geschmacksverstärker. 

Du wirst Dich wunderbar fühlen und Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden massiv verbessern können.

Warte nicht, bis Du ein Experte auf dem Gebiet der zuckerfreien Ernährung bist. Das musst Du gar nicht sein.
Starte noch heute und geh in Deinem Tempo voran.

Was kann ich konkret für Dich tun?

Brauchst Du individuelle Hilfe bei Deiner Ernährungsumstellung?
Buch Dir hier gerne ein kostenloses Erstgespräch mit mir und lass uns gemeinsam nach einer Lösung suchen. 

Elemente - mein Podcast für Dich

Möchtest Du tiefer in die Themen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung, innere Stärke und Selbstvertrauen einsteigen?
Dann ist mein Podcast genau richtig für Dich. Hier findest Du alle Infos dazu und kannst kostenlos reinhören.

Kommentiere via Facebook

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert