Energiekugeln – eine runde Sache

Heute habe ich einen kreativen Nachmittag in der Küche verbracht. Dabei sind vier verschiedene Rezepte für cleane Energiekugeln entstanden!

Energiekugeln

Energie pur

Heute habe ich einen kreativen Nachmittag in der Küche verbracht. Dabei sind vier verschiedene Rezepte für cleane, vegane Energiekugeln entstanden und ich teile sie hier gerne mit Dir 🙂 !

Wie der Name schon sagt, liefern diese kleinen Bällchen viel Energie und vertreiben so jedes Nachmittagstief oder auch Heißhungerattacken, die uns tagsüber das Leben schwer machen können.

Einfach gerollt

Besonders faszinierend ist die einfache Zubereitung der Energiekugeln! In der Regel reicht eine kleine Schüssel, ein bis zwei Löffel und einige Grundzutaten, die man meistens eh schon zu Hause hat! Man braucht weder eine Küchenmaschine, noch einen Herd!

Die Bällchen sind ideal als Snack zwischendurch, schmecken aber auch als kleines Frühstück. Kinder lieben sie auch! 🙂

Im Kühlschrank halten die Energiekugeln (theoretisch) einige Tage, man kann sie aber auch problemlos einfrieren! (Bei mir rentiert sich das kaum, weil ich momentan echt süchtig danach bin!)

Für alle Rezepte gilt:

Zutaten gut miteinander vermengen bis eine klebrige, homogene Masse entstanden ist. Sollte der Teig zu trocken oder zu nass sein, einfach nochmal Nüsse/Haferflocken oder Ahornsirup dazugeben. Die Kugeln lassen sich am Besten mit nassen Händen formen. Ich persönlich mache die Kugeln immer etwas kleiner als einen Tischtennisball.

Sollte eine Zutat mal nicht vorrätig sein, werdet ruhig kreativ und tauscht sie gegen ähnliche Produkte aus (Bsp. Ahornsirup gegen Honig, Datteln gegen Rosinen, Mandeln gegen Haselnüsse,…)!

An die Kugeln, fertig, los…

Johannisbeerkugeln:

1 zerdrückte Banane
3 EL Johannisbeeren (evtl. TK)
80 g zarte Haferflocken
20 g gemahlene Mandeln
2 EL Chiasamen
1 EL Ahornsirup

Zitronen-Kokos-Kugeln:

ca. 180 g gemahlene Mandeln
2 EL Kokosflocken
3 EL Ahornsirup
2 EL Zitronensaft
Abrieb von 1 Biozitrone
1/2 TL Vanille
2 TL Kokosöl

Dattel-Kakao-Kugeln:

180 g gemahlene Mandeln
3 EL Kakao
3 EL Ahornsirup
ca. 10 sehr klein geschnittene Datteln

Mandel-Schoko-Kugeln:

150 g Haferflocken
100 g Mandelmus
3 EL Zartbitter Schokoraspel
3 EL Ahornsirup
1/2 TL Zimt
1/4 TL Vanille

Gerne könnt ihr die Kugeln, wie auf dem Bild zu sehen, noch in verschiedenen Nüssen, Kakao oder ähnlichem wälzen und so optisch etwas aufpeppen 🙂 ! Mit Schokolade überzogen schmecken sie auch sehr lecker!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Rollen und einen guten Appetit!

Falls ihr noch mehr Rezepte für Energiekugeln braucht, meldet Euch gerne bei mir!

Kommentiere via Facebook

Kommentare

3 Gedanken zu „Energiekugeln – eine runde Sache“

  1. Das einzig Negative an diesen Kugeln liebe Tanja ist, dass man einfach nicht genug davon machen kann. Sie sind irgendwie immer sofort weg 😁. Wirkliche eine ganz tolle Alternative zu den ganzen ungesunden Naschereien die man sonst so zu sich nimmt 👍👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.