Die Highlights im Herbst – Saisonkalender für Genießer

Kürbisse

Der Herbst ist da…

und mit ihm das pralle Vergnügen! Denn jetzt geht es nochmal richtig bunt und abwechslungsreich zu. Sonnengelbe Kürbisse, knackiggrüner Wirsing, aromatische Pilze und Obst in Hülle und Fülle! Den Herbst mag ich wirklich ganz besonders gern und ich genieße es, mich durch das heimische Angebot zu kochen.

Um Dir zu zeigen, welche Schätze der Natur gerade besonders lecker und gesund sind, kommt hier wieder ein kleiner Saisonkalender für Dich!

Kürbis

Was wäre der Herbst ohne den Kürbis! Kaum eine Küche kommt zu dieser Jahreszeit um ihn herum und das völlig zu recht! Den der dicke Verwandete der Zucchini enthält wenig Kalorien, dafür aber viel Vitamine und Vitalstoffe. Besonders aromatisch schmecken der Muskat-, Hokkaido- oder der Butternutkürbis. Wobei der Hokkaido den unschlagbaren Vorteil hat, dass man ihn mit Schale verzehren kann. Das spart viel Schnippelarbeit 🙂 ! Kürbisse kann man dünsten, grillen, braten, frittieren oder backen.

Wirsing

Dieses Gemüse ist zugegebenermaßen etwas aus der Mode gekommen. Gerade deshalb möchte ich hier aber eine Lanze für den Krauskopf brechen. Den dieser fein-aromatische Kohl hat jede Menge Nährstoffe im Gepäck: die Vitamine C, E und K, zudem Folsäure, Kalium, Kalzium und Eisen. Wirsing passt perfekt in jeden Eintopf oder auch als Beilage zu Fleisch und Fisch.

Äpfel

Nie ist die Auswahl größer als im Herbst! Das muss man ausnutzen und sich durch das Angebot schlemmen 🙂 ! Ganz klassisch lassen sie sich zu Apfelkuchen oder Kompott verarbeiten und bereichern jede Pausenmahlzeit. Idealerweise solltest Du Bioware kaufen, denn dann kannst Du die Schale bedenkenlos mitessen. Hier sitzen ja bekanntlich die meisten Vitamine. Äpfel helfen auch bei Darmbeschwerden und bei der Entschlackung des Körpers. Und wie heißt es so schön: An apple a day, keeps the doctor away! 🙂

Pastinaken

Wenn Du noch keine Pastinaken kennst, wird es jetzt höchste Zeit das zu ändern. Die hellen Wurzeln, die der Petersilienwurzel zum Verwechseln ähnlich schauen, wurden früher schon gerne verzehrt, sind aber in den letzten Jahren auch etwas in Vergessenheit geraten. Dabei schmecken die leicht süßlichen Wurzeln einzigartig lecker und geben vielen Gerichten eine besondere Geschmacksnote. Sie sind gedünstet auch ideal für Babys und Kleinkinder. Ich persönlich mag sie am allerliebsten als Gemüsechips. Dazu einfach sehr fein hobeln, mit Olivenöl und Gewürzen nach Wahl verfeinern und dann nebeneinander auf einem Backblech ausgebreitet knusprig backen!

Weitere Herbsthighlights

Neben den oben genannten Lebensmitteln gibt es jetzt im Frühling noch viele weitere, die Du nun regional kaufen kannst. Durch die kurzen Transportwege, bekommst Du sie zudem auch viel günstiger als die Exportware. Du tust also durch eine regionale uns saisonale Ernährung nicht nur Deinem Körper etwas Gutes, sondern schonst auch Deine Haushaltskasse :-)!

Bei diesen Produkten kannst Du im Herbst bedenkenlos zugreifen:

Gemüse

Obst

Artischocken, Auberginen, Avocados, Batavia-Salat, Blumenkohl, Bohnen, Chinakohl, Endiviensalat, Fenchel, Esskastanien, Kartoffeln, Lauch, Lollo rosso, Pilze, Romanasalat, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Staudensellerie, Topinambur, Weißkohl, Zuckermais, Zwiebeln Äpfel, Birnen, Datteln, Granatäpfel, Grapefruits, Kiwis, Mangos, Melonen, Orangen, Pflaumen, Quitten, Trauben, Zwetschgen

Koch doch mal bunt!

Nutze diese Zeit des Jahres und bring so viel Abwechslung wie möglich auf den Teller! Dein Körper wird es Dir danken! Und die gute Laune kommt dann gleich mit 🙂 ! Wenn Du Fragen zur regionalen und saisonalen Ernährung hast, melde Dich gerne bei mir!

Kommentiere via Facebook

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.